Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Bezirksgruppe Ulm

Südwest Presse 10.08.2017

Forderung nach mehr Fokus auf den Interessen der Unternehmen

Politik darf die derzeit gute Wirtschaftslage nicht für selbstverständlich nehmen und muss sich darum kümmern, aktiv die Weichen zu stellen, um den Boden für künftiges Wachstum zu bereiten. Diese Botschaft schickt Mario Trunzer, Vorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe, jetzt an die Adresse der politisch Verantwortlichen. „Die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in der Region sind darauf angewiesen, dass der Gesetzgeber für die richtigen Rahmenbedingungen sorgt, damit sie auch künftig international wettbewerbsfähig am heimischen Standort produzieren können.“

Südwestmetall: Forderungsempfehlung der IG Metall absurd hoch und schwere Hypothek für die Tarifrunde

Dr. Wolf: Tarifpolitik, die letzten Cent für Beschäftigte herauszupressen versucht, ist nicht zukunftsfähig

STUTTGART – Die baden-württembergischen Metallarbeitgeber haben die Forderungsempfehlung der IG Metall im Land als „äußerst schwere Hypothek“ für die kommende Tarifrunde bezeichnet. „Die Forderung nach 6 Prozent mehr Geld ist völlig überzogen, und auch die alimentierte Arbeitszeitverkürzung für große Teile der Belegschaften wäre ein extremer Kostentreiber“, sagte Dr. Stefan Wolf, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, am Donnerstag in Stuttgart: „Zu teuer hat aber keine Zukunft.“

Arbeitgeber fordern Landesregierung zu schnellstmöglicher Novellierung des Bildungszeitgesetzes auf

Dick: „Bildungsurlaub auf Maßnahmen konzentrieren, die auf dem Arbeitsmarkt verwertbar sind“

STUTTGART – Mit Bedauern haben Südwestmetall und die Arbeitgeber Baden-Württemberg das heutige Urteil des Landesarbeitsgerichts Stuttgart zum Bildungsurlaub aufgenommen.

Arbeitgeber: Möglichkeiten des Technologietransfers zwischen Hochschulen und Mittelstand transparenter machen

Dick: „Deutschland muss Standortnachteil bei der steuerlichen Forschungsförderung endlich beseitigen“

STUTTGART – Die Arbeitgeber Baden-Württemberg haben das Arbeitsprogramm des Technologiebeauftragten der Landesregierung zur Sicherung des Innovationsstandorts als wichtigen Schritt in die richtige Richtung bezeichnet.

Arbeitgeber Baden-Württemberg fordern weiteren Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen und Kindertageseinrichtungen

Küpper: „Ziel muss es sein, mehr Müttern eine Vollzeitbeschäftigung zu ermöglichen“

STUTTGART – Die Arbeitgeber Baden-Württemberg sehen in einer umfangreicheren öffentlichen Kinderbetreuung den Schlüssel dafür, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und damit insbesondere die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten von Frauen zu verbessern.

Südwestmetall-Gutachten: Land hat keine Ermächtigungsgrundlage für Fahrverbote in Stuttgart

Dr. Wolf: „Land soll gegen Urteil in Berufung gehen und alle möglichen Maßnahmen auf Sinnhaftigkeit überprüfen“

Ein Rechtsgutachten im Auftrag von Südwestmetall kommt zu dem Ergebnis, dass das Land Baden-Württemberg keine rechtliche Grundlage hat, um Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Stuttgart durchzusetzen.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://ulm.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_ulm_startseite.html
Datum: 20.9.2017

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185